Element Wasser

Die Hydrotherapie (Wasserheilkunde) bildet bis heute die Grundlage des Kneipp‘schen  Naturheilverfahrens. Besonders mit kaltem aber auch mit warmem Wasser werden über die Haut Temperaturreize in Form von Waschungen, Güssen, Bädern, Wickel- bzw. Dampfanwendungen eingesetzt. Diese Anwendungen steigern die Leistungsfähigkeit, regen die Abwehrkräfte an und verbessern das Körperbewusstsein. Vorbeugend wie auch therapeutisch angewendet wirken Wasseranwendungen auf Nerven-und Hormonsystem, sowie auch auf die Psyche.  „Ist das Wasser für den gesunden Menschen ein vorzügliches Mittel, seine Gesundheit und Kraft zu erhalten, so ist es auch in der Krankheit das erste Heilmittel; es ist das natürlichste, einfachste, wohlfeilste und wenn recht angewendet, das sicherste Heilmittel.“ (S. Kneipp)